Von Handlern, Krislern, Neblern und Wölfen – wie bewältigst Du Krisen?

Beitragsbild

Verpatzte Klausuren, aufgeschobene Hausarbeiten, diese scheußliche Angst, zu versagen.  Und über allem schweift ein Gedanke: „Ich krieg die Krise!“ Mit Herausforderungen gehen Menschen sehr unterschiedlich um. Der Psychotherapeut Hans Lieb unterscheidet vier Typen, die sich im Umgang mit krisenhaften Situationen und der Suche nach einem Ausweg deutlich unterscheiden: der schnelle Handler – der Nebler – der chronische Krisler – der einsame Wolf. Welcher Krisenbewältigungstyp bist Du?

Krise? Strategie!

Jeder Mensch hat vor dem Hintergrund seiner Lebenserfahrung Strategien entwickelt, mit Krisen und Identitätsbedrohungen umzugehen. Vor diesem Hintergrund haben die Autor/innen im Institut für Familientherapie Weinheim (IFW) erforscht, wie sich Menschen in Krisen verhalten. Daraus ergaben sich vier Krisenbewältigungstypen: der schnelle Handler – der Nebler – der chronische Krisler – der einsame Wolf. Bei hohem Stress greifen wir im Alarmzustand stets auf die uns vertraute Hauptstrategie zurück, so der Psychotherapeut Hans Lieb. Welcher Typ (oder Mischtyp) bist Du?

 

  1. Der schnelle Handler

Strategie: Der schnelle Handler begegnet der Krise mit rascher, aktiver Problemlösung. Dieser Mensch trifft schnell Entscheidungen.

Achtung: Dabei vertraut der schnelle Handler am liebsten auf sich selbst, nimmt ungern Hilfe an und läuft Gefahr, über das sinnvolle Maß hinaus in Aktionismus zu verfallen.

 

  1. Der Nebler

Strategie: Der Nebler lässt sich Zeit für wichtige Differenzierungen und schützt sich so vor übereilten Entscheidungen.

Achtung: Der Nebler vermeidet Entscheidungen, möchte sich nicht festlegen (lassen) und ist innerlich zerrissen. Damit verwirrt der/die Nebler/in nicht nur Andere, sondern auch sich selbst.

 

  1. Der chronische Krisler

Strategie: Der chronische Krisler befindet sich praktisch ständig im Krisenmodus und lässt andere daran ausgiebig teilhaben. Er tut sich nicht schwer, um Hilfe zu bitten. Wenn ein Helfer resigniert, fragt der chronische Krisler einfach beim nächsten Helfer an.

Achtung: In diesem Muster fühlt sich der chronische Krisler auf Dauer innerlich hilflos und ohnmächtig. Er erfährt keine Selbstwirksamkeit. Hans Lieb geht davon aus, dass unter all den Krisen des chronischen Krislers eine „eigentliche“, meist sehr existenzielle verborgen ist – zum Beispiel eine noch nicht getroffene grundsätzliche Entscheidung.

 

  1. Der einsame Wolf

Strategie: Der einsame Wolf zieht sich in Krisen eher zurück und verlässt sich vor allem auf sich selbst. Von außen erkennt man ihn daher oftmals nicht. Denn er betreibt „business as usual“. So wird das soziale Umfeld häufig nicht belastet, zumindest nicht mit dem Inhalt ihrer Krise.

Achtung: Ein Nachteil kann jedoch ein oft für alle Seiten belastender und nicht verstandener lauter und offener oder innerer Kontaktabbruch sein.

 

Krisenbewältigung: Wie wir von allen vier Typen lernen

Bei der folgenden Typen-Darstellung handelt es sich um Stereotypen. Das Leben hält natürlich auch Mischformen bereit. Doch jeder der vier vorgestellten Typen stellt ein Lösungsmuster für Krisen dar. Indem wir von den anderen Krisenbewältigungs-Stilen lernen, beschreiten wir den Weg zur „guten Krisenbewältigung“, so Hans Lieb.

Der chronische Krisler lernt zum Beispiel, mit der Lösung der eigenen Krise nicht irgendwelche Retter zu beauftragen. Der einsame Wolf kann hingegen von anderen lernen, sich beizeiten helfen zu lassen und so den Blick auf neue Ressourcen frei zu machen. Der Nebler lernt, dass Handeln und Sich-Festlegen heilsam ist, und der schnelle Handler, dass man sich Zeit lassen und auf etwas außer sich vertrauen darf. In der Bewältigung der Krise erfahren wir dadurch im besten Falle auch:

  • Eine Krise als Zustand zu akzeptieren
  • Eine Krise „Krise“ zu nennen und sie passend zu bezeichnen
  • Die anstehende Entscheidung reifen zu lassen und diese dann auch zu wagen und die Verantwortung dafür zu tragen
  • Die chaotischen Gefühle in der Krise mit angstbesetztem Ohnmachtszustand auszuhalten.

 

Weiterstudieren oder abbrechen?

Du steckst in der Studien-Krise? Egal ob schneller Handler, Nebler, chronischer Krisler oder einsamer Wolf lass Dir helfen: Finde mit dem shift-Wegweiser heraus, welcher Weg für Dich der bessere ist. Er beantwortet Dir die ersten Fragen und nennt Dir passende Beratungs- und Vermittlungsstellen, damit Dein Weg gelingt.